Farinelli


Carlo Broschi genannt Farinelli oder auch Farinello

 

 

 

Arno Argos Raunig
male-soprano, sopranist, countertenor

Die Farinelli Company

hat sich zur Aufgabe gesetzt, natürlich alles über Farinelli zu sammeln, Konzerte zu veranstalten und im Namen des großen Sängers zu wirken und so viele Menschen wie möglich mit Farinelli´s Musik und dem Kastratengesang zu inspirieren.

Auch ein Brückenschlag zu allen Musikrichtungen bis zur Moderne und in das Gebiet der Popmusik ist programmiert.

VON KASTRATEN UND COUNTERTENÖREN

Untertitel:

Das Paradies der Stimmen

Eine Zeitreise durch die Welt der hohen Männerstimme

A scientific book about the voices of “Castratos and Countertenors”!

All about this extraordinary voices and life through 300 Years, and
a special biography about Carolo Broschio Farinellio named Farinelli!

Grab Farinellos in Bologna

Kürzlich waren wir am Grab Farinellos in Bologna (Certosa di Bologna), welches wirklich schwer zu finden war!

Farinelli Arno Argos Raunig

Darum hier ein Lageplan des Friedhofes mit dem Grab Nr. 26, links neben dem Haupteingang.
Nach der kürzlichen Exhumierung hat er nun wieder seinen Platz, der eigentlich schon sein Dritter ist, gefunden.

Ein beeindruckender Friedhof und würdige
Ruhestätte!

Farinelli Arno Argos Raunig
Certosa di Bologna
Farinelli Arno Argos Raunig
Grab Farinellos in Bologna
Farinelli Arno Argos Raunig map
Grab Farinellos in Bologna – plan

Das berühmte Notenblatt des Nicola Porpora.

Caffarelli (Gaetano Majorano) lernte damit 6 Jahre um dann als fertiger Sänger neben Farinelli, ebenfalls Schüler von Porpora, Weltruhm zu erlangen.
Das Blatt wurde aus dem Archiv in Neapel von Marcia Harris genommen und in London 1841 herausgegeben. Ebenfalls enthalten ist das Blatt in Franz Haböck´s „Die Gesangskunst der Kastraten“.

Notenblatt des Nicola Porpora
Notenblatt des Nicola Porpora

"One God, one Farinelli!"

Es war die Nachtigall

und nicht die Lerche

mit Tönen der Verzückung

in tiefer Nacht

in Einsamkeit und Finsternis

an tauber Seele.

Funkelnde Diamanten

durch Hallen des Schweigens

perlen auf

 

 

perlen ab

in unendlicher Schleife –

um sich jede Nacht wiederzufinden

in sinnloser Trance

in sinnloser Verschwendung

in sinnloser Wunderbarkeit!

Ein Gott mit toten Lippen

er küsst sich durch den Prunk

einer dunklen Welt.

 

Arno Argos Raunig, 2017

ArnoArgosFarinelliGedicht2017
0

Your Cart